Yvonne Koch...

Ricksha by night

Dhaka ist eine laute, staubige und oft auch stinkende Stadt mit enorm viel Verkehr, der sich an keinerlei Verkehrsregeln hält. Normalerweise. Aber sie hat auch ihre romantische Seite: Nach Einbruch der Nacht fahren deutlich weniger Autos in der Stadt und die Straßen werden hauptsächlich von den Rikshas beherrscht. Und dann, wenn die übliche Kakophonie des […]

Read more

coulorful quality time

Endlich ging’s doch nach Savar, zu dem Menschen, den ich von allen Bangladeshi der letzte Reise am meisten schätze. Wegen seiner Offenheit, seiner unkomplizierten Art und seiner Fähigkeit, innerhalb von Sekunden ganze Heerscharen zu organisieren. Er kommt uns schon grinsend entgegen, hinter ihm silbrig glänzende Gnome…nein, es sind Kinder, von oben bis unten mit Farbe […]

Read more

Frauenpower und Ohrenkrebs

Der Freitag war eigentlich komplett für einen Freund reserviert, den ich schon auf der letzten Reise kennengelernt habe. Begonnen hat er aber – wie meistens hier – komplett anders als geplant… Meine Gastmutter hat mich gleich morgens kurzerhand entführt und mich zu einer Demo geschleppt: Auf dem Weg, den die Premierministerin jeden Tag zu ihrem […]

Read more

Auf den Punkt gebracht!

Normalerweise gehen beide Gast-Eltern relativ früh ins Bett, so gegen 23h spätestens, aber nicht heute: Die Dame des Hauses kommt nämlich im Fernsehen! Sie setzt sich unter anderem für die Rechte von Frauen und Arbeits-Migranten ein und war Gast in einer Talkshow. Was die drei Talk-Show-Gäste und der Moderator sagen, versteh ich natürlich nicht, aber […]

Read more