Yvonne Koch...

The positive aspects of monsoon

Ausgeschwemmte Ufer, abgestürzte Häuser und zerstörte Felder – Bei meiner ersten Bangladesch-Reise konnte ich die schecklichen Auswirkungen der Regenzeit sehen, dass was die Überschwemmungen vor allem in den ärmeren Regionen anrichten. Aber jetzt, zu Beginn des Monsuns gibt es auch angenehmen Seiten: Kinder wie Erwachsene hüpfen zum Beispiel ausgelassen in die Flüsse, denn jetzt ist […]

Read more

Time to say good bye – never ending hospitality

Eine Woche lang hatte ich ein Zimmer für mich allein, Frühstück, Abendessen und bei Bedarf auch Mittagessen. Es war immer etwas da, ich konnte kommen und gehen wie ich wollte und jedes einzelne Mitglied meiner Gastfamilie umsorgte mich rührend, nie hatte ich das Gefühl zu stören. Bezahlen durfte ich nichts und es kostete viel Überredungskunst, […]

Read more

The big surprise

Nicht immer läuft es in Bangladesch nach Plan, dass habe ich während der Reise ja schon mehrmals erleben dürfen. Auch mein Treffen mit ‚alten Bekannten‘ hat erst auf den zweiten Anlauf geklappt, weil durch die politischen Unruhen in Dhaka an manchen Tagen einfach Büros und Geschäfte geschlossen bleiben. Aber dann bin ich doch da, im […]

Read more

Gourmandising in Bangladesh

Auf eins kann man sich bei Bangla-Food immer verlassen: Es gibt Reis! Und zwar zum Mittag – und Abendessen, manchmal auch zum Frühstück und außerdem als Nachtisch. Kein Witz! Aber ansonsten ist die Küche unglaublich vielfältig und – wenigstens für meinen Geschmack – ‚delicious‘! Es gibt in der Regel mehr als ein Gericht und wenigstens […]

Read more